Iaido – Die Kunst, das Schwert zu ziehen


Iaido ist der japanische "Weg des Schwertziehens" und ist aus der alten Kriegerkaste Japans, den Samurai entstanden. Als eine Schwertkunst und Geisteshaltung ist es traditionell auch mit dem ZEN Buddhismus verbunden. Begriffe wie z.B. Ki, Hara, Zanshin werden durch lebenslanges Üben auf dem Weg „Do“ erfahren. Der Weg ist das Ziel, ankommen wird man nicht. Iaido ist ein „Kampf“ gegen sich selber, welcher ein Leben lang dauert, einem aber gerade in der heutigen, hektischen Welt die Ruhe, Gelassenheit und Überlegenheit gibt.

Das echte Iaido kann zugleich als Technik als auch als Geisteszustand definiert werden. Wer diese Kunst ausübt, strebt durch die exakte und unveränderliche Bewegungsabfolge der Kata nach totaler Mobilisierung seiner Energie Ki unter Einbeziehung seines gesamten Wesens.

Ein totale Fokussierung und Konzentration auf das Hier und Jetzt und den „Gegner“, das Gegenüber - eine Kunst, die uns auch im Arbeitsalltag zur Stärke verhelfen kann.

Samstag, 10. März 2018

Iaido Seminar mit René van Amersfoort (7. Dan Kyoshi), Nicola Casamassima
(6. Dan Renshi) und Stefano Ferro (6. Dan)

Sonntag, 11. März 2018

Iaido Schweizermeisterschaften (Einzel und Team)